EHC Kloten - SC Bern 24.09. 19:45 Uhr

#1
Und weiter geht es mit dem nächsten Heimspiel gegen den erneut eher schlecht als recht in die Meisterschaft gestarteten SC Bern. Die haben einen grossen Umbruch hinter (und noch vor) sich, nicht nur im Team sondern auch im Staff und bis in die oberen Etagen. Das Kader ist wie immer stark mit diversen namhaften Zuzügen wie Bärtschi oder Loeffel. Mal schauen was für unsere Farben nach dem Auswärtsspiel in Davos drin liegt.
Mein Tipp ist der erste 3er mit einem 3:2 Sieg (Steiner, Reinbacher, Ness)
 

void

Flaschenfüller
#2
Bei allem Respekt, aber ein Tor von Ness wäre in meinen Augen ein halbes Wunder! :-D
Nichts desto Trotz glaube auch ich dass gegen das schwächelnde Bern durchaus etwas drinliegen könnte - ich hoffe auf einen 4:2 Sieg.
 

Garamba

Törliöffner
#8
Was meint ihr, sollte Jeff die Linienzusammenstellung erwas anpassen? Evt. braucht E.J. einen jüngeren Spieler an der Seite, damit er den Lead übernehmen muss und sich nicht verstecken kann. Ergo Reinbacher in die 1. Linie befördern und Chälli in die 2. Linie neben Capaul oder Peltonen stellen. Ist dieser Gedanke doof oder würde dies evtl. was bringen?
 

Elgrande

Stammspieler
#9
Was meint ihr, sollte Jeff die Linienzusammenstellung erwas anpassen? Evt. braucht E.J. einen jüngeren Spieler an der Seite, damit er den Lead übernehmen muss und sich nicht verstecken kann. Ergo Reinbacher in die 1. Linie befördern und Chälli in die 2. Linie neben Capaul oder Peltonen stellen. Ist dieser Gedanke doof oder würde dies evtl. was bringen?
Einen Versuch ist es wert. Es muss was kommen heute auch von aussen. Ein 7:0 ist nicht zu entschuldigen auch als Aufsteiger. Unsre Imports sind bisher eine Zumutung.
 
#10
Was meint ihr, sollte Jeff die Linienzusammenstellung erwas anpassen? Evt. braucht E.J. einen jüngeren Spieler an der Seite, damit er den Lead übernehmen muss und sich nicht verstecken kann. Ergo Reinbacher in die 1. Linie befördern und Chälli in die 2. Linie neben Capaul oder Peltonen stellen. Ist dieser Gedanke doof oder würde dies evtl. was bringen?
Ich hoffe doch wirklich, dass jetzt Schmaltz endlich wieder fit ist.
 
#11
Momentan ist es so, dass wir mit keiner der
4 Linien druck erzeugen können, im Drittel des Gegners. Wenn man mal in Scheibenbesitz ist, dauert es meistens nicht lang und der Puck ist schon wieder im Besitz des Gegners. Unser Spiel war für jeden bisherigen Gegner, viel zu einfach zu lesen. Auch haben wir durch die vielen Stellungsfehler viel zu viele Strafen genommen. Solche "Dummheiten" werden halt auf diesem Niveau, unweigerlich bestraft. Kloten muss sich in Sachen Disziplin, Härte und Tempo gewaltig verbessern, wenn man in dieser Liga bleiben will.
 
#12
Ich hoffe doch wirklich, dass jetzt Schmaltz endlich wieder fit ist.
Der hatte ja bekanntlich keinen guten Start, zumindest in der Vorbereitung, seit seiner Ankunft in der Fluhafenstadt. Zuerst war ihm seine Ausrüstung auf dem Weg nach Kloten abhanden gekommen. Und dann hatte er sich im Training auch noch verletzt. Also erwarte nicht zuviel von ihm. Der wird noch seine Zeit brauchen, bis er uns vielleicht etwas bringt in der Defensive.
 

Deecee

Hockeygott
#14
Man hat jetzt die ersten drei NLA-Spiele hinter sich. Drei mal ist man als klarer Aussenseiter angetreten, jeweils gegen Mannschaften die sich selber in der oberen Tabellenhälfte der NLA sehen. Zwei mal konnte man das ganze Spiel hindurch mehr oder weniger auf Augenhöhe mitspielen. Einmal konnte man bis zur drittletzten Minute Hoffnung auf einen Sieg haben, einmal bis zum letzten Penaltyschuss. Und im dritten Spiel gabs eine Klatsche wo man schon nach den Startminuten wusste, dass es nix zu holen gibt.
Es war schon vor der Saison so was von klar, dass es immer wieder Spiele geben wird in denen wir völlig chancenlos sein werden. Das sollte niemanden überraschen. Schlimmer finde ich, dass man in den ersten beiden Spielen, wo man auf Augenhöhe mitspielte, nur einen Punkt geholt hat.
In meinen Augen ist der Saisonstart bisher weder besonders gut noch besonders schlecht, er ist genau so wie ich ihn erwartet habe.

Es wird nun extrem wichtig sein wie der ganze Verein, Mannschaft und Fans, auf diese Klatsche reagiert. Wenn man sich von sowas demoralisieren lässt und in eine Negativspirale gerät wird es eine extrem harte Saison... Mit der richtigen "Jetzt erst recht"-Einstellung, wenn man auf dem Eis und auf den Rängen alles gibt, ist es absolut möglich gegen den SCB Punkte zu holen.
 

Thural

Lückenfüller
#15
Nach dem Spiel in Davos ist das Team noch zu den Nonnen ins Münstertal gefahren, hat sich dort entschuldigt und den Rosenkranz gebetet. Auf der Rückreise nach Kloten ist unserem Trainer eine Erleuchtung für das heutige Spiel gekommen. Wir gewinnen 3:0 und Freude herrscht.
 

Deecee

Hockeygott
#19
Gibt also ein paar Änderungen in der Aufstellung...
Nodari für Capaul, Lindemann mit seinem NLA-Debüt als Center der vierten Linie, Spiller wieder dabei, Ness und Dostoinov draussen. Reinbacher in der ersten Linie neben Ekestahl, Kellenberger neu neben Steiner. Im Tor natürlich wieder Metsola. Keine einzige Linie gleich wie Gestern.

Wundert mich auch etwas, dass Dostoinov so wenig spielt, bislang in drei von vier Spielen überzählig... Ich würde eher mal Loosli draussen lassen.
Ich hoffe man findet endlich mal Linien die zusammen harmonieren. Die fehlende Eingespieltheit ist sicher mit ein Grund für die schwache Torausbeute bislang.
 
Oben