NL Saison 2022/23

Emptynet

Lückenfüller
Eigentlich schon krass was passiert ist nach den ersten 10 Niederlagen zum Anfang der Saison - hätte solch eine 180° Wendung nicht erwartet.
Mit Vorsicht kann man sagen, dass Kloten allenfalls gewappnet wäre für ein Abstiegskampf.
 

Yotanke

Stammspieler
Eigentlich schon krass was passiert ist nach den ersten 10 Niederlagen zum Anfang der Saison - hätte solch eine 180° Wendung nicht erwartet.
Mit Vorsicht kann man sagen, dass Kloten allenfalls gewappnet wäre für ein Abstiegskampf.
Stimmt. Kloten spielt aktuell sehr gut - wohl sogar etwas über den eigentlichen Fähigkeiten. Davon abzuleiten, dass man für einen Abstiegskampf gewappnet wäre, ist allerdings komplett verfrüht. Wenn man auf einem der zwei letzten Plätze landet hat man eine fürchterliche Saison mit vielen, vielen Niederlagen hinter sich. Das Selbstvertrauen ist angekratzt. Die Stimmung in der Mannschaft schlecht. Einige Spieler dürften zudem ausser Form sein. Und diese verunsicherte Mannschaft trifft dann in einer möglichen Liga-Quali auf den Meister der Nati B. Welcher nur so von Selbstvertrauen strotzt. Von Sieg zu Sieg geflogen ist. Auf einer Mission ist. Sich zudem 2 Ausländer aus den "geretteten" NLA-Teams aussuchen darf. Da spielt sich dann vieles im Kopf ab. Leider hat der EHC Kloten in vielen, vielen Situationen in der Vergangenheit in solchen Situationen sehr grosses Nervenflattern gehabt.
 
Ich wage zu behaupten, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden. Glaubt an die Mannschaft, sie tut es ja offensichtlich auch. Wetten wir schaffen die Pre Play Offs locker?
Man muss sagen , meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Ich habe fälschlicherweise nicht an die Mannschaft geglaubt nach dem Saisonstart. Jedoch ist in beide Richtungen alles offen. Wenn man in Langnau verliert, sieht es gleich wieder anders aus.
 

einsiedler

Flaschenhalter
Wenn wir gegen Langnau verlieren, was durchaus im Bereich des Möglichen liegt, sind wir immer noch 3 Punkte vor Langnau, bei einem Spiel weniger. Es wird diese Saison auch wieder miese Spiele geben. Nach solchen gleich wieder alles scheisse zu finden, bringt keinem was.
 
Ich wage zu behaupten, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden. Glaubt an die Mannschaft, sie tut es ja offensichtlich auch. Wetten wir schaffen die Pre Play Offs locker?
Habe auch langsam das Gefühl, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben, locker glaube ich jedoch nicht...Es müssen sich nur 2-3 Schlüsselspieler zur gleichen Zeit verletzen und dann wirds schon wieder schwieriger....
Persönlich würde ich es auch begrüssen, wenn der letzte der Qualifikation sofort absteigen würde... Man stelle sich vor, Ajoie ist abgeschlagen letzter und der 2te letze verpasst den 12 Platz nur knapp und muss dann eine Playout Serie gegen Ajoie spielen und verliert....
 
Habe auch langsam das Gefühl, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben, locker glaube ich jedoch nicht...Es müssen sich nur 2-3 Schlüsselspieler zur gleichen Zeit verletzen und dann wirds schon wieder schwieriger....
Persönlich würde ich es auch begrüssen, wenn der letzte der Qualifikation sofort absteigen würde... Man stelle sich vor, Ajoie ist abgeschlagen letzter und der 2te letze verpasst den 12 Platz nur knapp und muss dann eine Playout Serie gegen Ajoie spielen und verliert....
Das liegt auch im Bereich des Möglichen.. so wie eine Playoffquali so ist Eishockey
 
So erfreulich die jetzige Situation ist, es gibt keinen Grund zum Abheben. Es ist noch nicht einmal die Hälfte der Meisterschaft gespielt. Wenn das Team weiter so auftreten kann, kommt es gut, aber es werden sicher auch wieder ärgerliche Niederlagen kommen. Man muss ehrlicherweise sagen, dass wir einige Spiele auch mit sehr viel Glück gewonnen haben. Das kann plötzlich auch in die andere Richtung ausschlagen. Auch Verletzungen können wie erwähnt ein Faktor sein.
Umso wichtiger sind die bereits geholten Punkte, die Tabelle ist sehr eng. Weiterhin Spiel für Spiel nehmen und am Ende sehen wir, wozu es reicht. Wäre schön, wenn wir die Tabellenposition bis zur Weihnachtspause konsolidieren könnten. D.h. Die direkten Konkurrenten müssen geschlagen werden.
 
spiller hat nach 17 spielen noch keinen einzigen skorerpunkt. schon krass - in der Swiss league dominiert und jetzt absolut blass. dachte immer, dass er es eine Liga höher packt, denke kloten ist seine letzte chance da er es schon in Rappe wie auch bern nicht geschafft hat...
 
Das Blöde ist halt, dass Ajoie und vor allem Langnau deutlich besser sind als noch letzte Saison. Damals holten sie 0.5 und 0.7 Punkte pro Spiel, nun sind es 0.8 und 1.1. Darum ist das Polster auf die Playoutränge mit 6 Punkten gar nicht so gross.
Ist aber schön zu sehen, dass die angekündigte "Meisterschaft der Miserablen" nur in Zauggs Kopf existiert und mit Bern, Lugano und vor allem Lausanne drei der reicheren Klubs in Playout-Reichweite sind.
 
Ich will eure Meinung wissen: Was würdet ihr davon halten, wenn unsere Ausländer am Grümpelturnier zwischen Weihnachten und Neujahr dabei wären? Ich befürchte, dass sicher Ang und vielleicht Faille vom Team Canada angefragt werden.
 
Ich will eure Meinung wissen: Was würdet ihr davon halten, wenn unsere Ausländer am Grümpelturnier zwischen Weihnachten und Neujahr dabei wären? Ich befürchte, dass sicher Ang und vielleicht Faille vom Team Canada angefragt werden.
Bei Ang und Faille haben wir keine Wahl...bei den anderen würde ich es zulassen und beim Verein wo sie spielen, eine Vereinbarung treffen, dass im Falle einer Verletzung, sie uns einen Spieler zur Verfügung stellen 😆.

Bin kein Fan vom Spengler Cup, aber für die Spieler ist es was spezielles...nicht freigeben der Spieler könnte einen negativen Einfluss haben...
 
Wenn der Spieler möchte, sollte man ihn auch lassen. Am Ende ist es ja auch ein Event, wo man nicht oft die Chance hat teilzunehmen als Sportler. Ich würde mir das auf jeden Fall auch gönnen, wenn ich als Sportler die Chance dazu hätte, obwohl ich als Zuschauer nicht wirklich den Spengler Cup verfolge.
 
Wenn Team Canada anfragt, gilt das als Länderspiel. Der Club kann dann gar nicht "Nein" sagen. Es liegt dann am Spieler ob er gehen will, oder ob er auf einmal ein Zwicken in der Wade verspürt ;-). Teilnahme am Spengler Cup kann man so oder so sehen. Der Spieler bleibt auf hohem Niveau, bleibt im Spielrhythmus. Aber man kann es auch anders sehen. So viele Spiele innerhalb kurzer Zeit laugen die bereits überbeanspruchten Spieler weiter aus. Und dann ist da immer noch die Gefahr, dass die Verletzungshexe zuschlägt.
 
Oben