Transfers 2021/2022

saubueb7

Stammspieler
Ich sehe halt Dario Meyer auch als Transfer an, wie Horansky der auch mit einer B-Lizenz bei Olten spielte.
Meyers NL Pkt/Spiel Wert von 0.23 is auch sehr gut. Im Vergleich weist Lhotak einen Wert von 0.24 und Kuonen mit 0.21 aus.
Zudem ist er deutlich jünger als die genannten.
Ihn würde ich auch locker unter die Top 10 wählen nach der letzten Saison und seinen Stats. Er kam Mitten in der Saison und hatte in der Regular Season auch "nur" 20 Spiele für Kloten gemacht (19 für Davos).

Anyway schön wird über die SL geschrieben, die Vorfreude kommt langsam. :)
 
Ein für mich überraschender Transfer: Josephs wechselt vom EHC Visp nach Lugano in die NLA.
Für mich war er eigentlich einer der schlechteren NLB-Ausländer.
Nachdem die NLA-Sportchefs Jahre lang nicht im Traum daran gedacht haben Söldner aus der NLB zu verpflichten, werden nächste Saison mit Hazen, Devos, Asselin und Josephs gleich 4 "NLB-Ausländer" in der NLA spielen. Mal schauen was sie dort reissen können. Ich traue es nur Hazen und Devos zu, dass sie den Ansprüchen an NLA-Ausländer gerecht werden können.
 
Ein für mich überraschender Transfer: Josephs wechselt vom EHC Visp nach Lugano in die NLA.
Für mich war er eigentlich einer der schlechteren NLB-Ausländer.
Nachdem die NLA-Sportchefs Jahre lang nicht im Traum daran gedacht haben Söldner aus der NLB zu verpflichten, werden nächste Saison mit Hazen, Devos, Asselin und Josephs gleich 4 "NLB-Ausländer" in der NLA spielen. Mal schauen was sie dort reissen können. Ich traue es nur Hazen und Devos zu, dass sie den Ansprüchen an NLA-Ausländer gerecht werden können.
Auch Asselin hat Potential. Seine wenigen Spiele mit Servette waren vielversprechend. Bei Josephs hingegen staune ich genau so wie Du, dass das in Geld schwimmende Lugano nichts besseres an Land zieht.
 
Ich finde alle vier ein (zu) grosses Wagnis. Bei Josephs traute ich meinen Augen kaum.

Wie erging es den letzten Aufstiegsausländern? Aulin wurde in Rappi nach 19 Spielen und 0 Toren weggeschickt, Knelsen dann nach einer Saison mit weniger als einem halben Punkt pro Spiel.

Asselin hat seine 4-Spiele-Chance natürlich optimal genützt. Doch 1.5 Tore pro Spiel sind natürlich weit mehr als das Doppelte von dem, was man sich von ihm über 52 Spiele erwarten darf.

Vorstellbar ist, dass Hazen/Devos gut starten. Die Gegner kennen ihre üblichen Combos und Powerplayspielzüge noch nicht, so haben schon im Cup alle schlecht vorbereiteten A-Teams zerstört. Doch je länger die Saison dauert, desto besser werden sich die Gegner einstellen. Weniger Platz und offene Passwege werden ihnen die Offensivproduktion wohl zunehmend erschweren.
 

kimmo

Stammspieler
josephs wird doch früher oder später gegen uns spielen mit den rockets? oder hat er wirklich nur einen vertrag für lugaggel?
 

Edgar

Flaschenhalter
Nach 15 Jahren als Profi kehrt der Stürmer Marco Truttmann zum EHC Seewen zurück.

Transfercoup für den drittklassigen EHC Seewen: Der Schwyzer MSL-Club konnte für die kommende Saison aus Kloten kommend den Stürmer Marco Truttmann verpflichten.
Für den 36-Jährigen ist es eine Rückkehr in die Heimat und zu seinem Stammverein. Er ging in seinen Jugendjahren beim EV Zug durch den Nachwuchs und spielte 15 Jahre ununterbrochen als Profi in den beiden höchsten Ligen. Zuletzt stand er beim EHC Kloten unter Vertrag.

hockeyfans.ch
 
Oben