NL Saison 2022/23

Letzte NLA-Saison gab es zwischen Rang 11 und 12 einen Abstand von ganzen 30 Punkten. Auf diese Saison haben Bern und Ambri (damals Rang 10 und 11) massiv aufgerüstet. Auch Lugano und Genf (Rang 8 und 9) müssten diese Saison eigentlich besser sein als letztes Jahr.
Wenn Zaugg von einer Kellermeisterschaft spricht ist das also für einmal nicht nur Polemik sondern eine ganz realistische Einschätzung. Alles andere als ein Dreikampf zwischen Ajoie, Langnau und Kloten am Tabellenende wäre eine Sensation.
 
Auch heute Abend die Kleinen mit viel Widerstand. Langnau führte zwischenzeitlich 3-1 in Zug, Ajoje liegt aktuell mit 3-1 gegen Fribourg vorne. Und auch Ambri zeigt mit der 4-1 Führung gegen Bern, dass mit ihnen im Kampf um die Playoffplätze zu rechnen ist.
 
Auch heute Abend die Kleinen mit viel Widerstand. Langnau führte zwischenzeitlich 3-1 in Zug, Ajoje liegt aktuell mit 3-1 gegen Fribourg vorne. Und auch Ambri zeigt mit der 4-1 Führung gegen Bern, dass mit ihnen im Kampf um die Playoffplätze zu rechnen ist.
Ich sage ja das wird ganz hart. Ich bin da sehr skeptisch. Finde es auch total daneben erst Sonntags einzusteigen. Der Druck ist schon da.
 
Das ist ja kaum auszuhalten was für Hosenscheisser sich hier drin tummeln.
Noch keine Minute ist gespielt, und schon herrscht Untergangsstimmung und einige haben bereits den Bammel, nur weil Langnau und Ajoje die ersten Punkte holen..
Die Saison wird nicht Ende September entschieden , sondern nach 50 Spielen.
Ein wenig mehr Gelassenheit ?
 
Hast du den Verstand verloren?
Der Druck ist da, die Vorfreude ist da…
Aber das hat doch nichts damit zu tun, dass Ajoje und Langnau die ersten Punkte einfahren
Das kann man jetz sehen wie man will.. dann sind wir halt von Beginn an hinten. Wir werden nach 3 Spielen noch 0 Zähler haben. Wäre ja gut gewesen wenn ajoje langnau und ambri auch so gestartet wären
 

Kuuuch

Flaschenfüller
Ich freue mich riesig, dass es morgen endlich los geht! Wie schon geschrieben, wird die Meisterschaft nicht in diesem Monat entschieden. Freuen wir uns auf die NLA Spiele und pushen wir unsere Jungs zum einen oder anderen Sieg. Es wird definitiv keine einfache Saison aber das wissen wir alle, trotzdem werden auch wir unsere Punkte holen. Ich bin positiv gestimmt! Uf gahts Chloote kämpfe und siege!
 
Ich glaube kaum, dass unsere Jungs nervös werden, nur weil die Aussenseiter-Teams ihre ersten Punkte eingefahren haben. Im Gegenteil! Man hat gesehen, dass man an einem guten Abend und der nötigen Disziplin, jeden in dieser Liga bezwingen kann.

Und seid euch einfach bewusst, dass es eine verdammt harte Saison wird! Wenn Kloten es schafft, in den ersten 10 Spielen 10 Pkt zu sammeln, kann man schon sehr zufrieden!
 
Spannend die Aussage von Patrik Bärtschi bezüglich seiner Kündigung. Er hat quasi indirekt zugegeben, dass er aus "internen" Gründen auf den nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen "musste". Lässt viel Interpretation zu, aber es muss wohl was vorgefallen sein.
 
Spannend die Aussage von Patrik Bärtschi bezüglich seiner Kündigung. Er hat quasi indirekt zugegeben, dass er aus "internen" Gründen auf den nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen "musste". Lässt viel Interpretation zu, aber es muss wohl was vorgefallen sein.
Dass habe ich auch so interpretiert. Irgendwas ist jedenfalls hinter den Kulissen am Dampfen.
 
Spannend die Aussage von Patrik Bärtschi bezüglich seiner Kündigung. Er hat quasi indirekt zugegeben, dass er aus "internen" Gründen auf den nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen "musste". Lässt viel Interpretation zu, aber es muss wohl was vorgefallen sein.
Schälchli wird scho jemanden in seiner Event Firma haben, der Bärtschi ersetzen „kann“.
 
Oben