Presseschau

Sniper

Flaschenhalter
Ich verstehe die Bedenken von Creep nur zu gut. Für mich gibt es noch einige Unklarheiten und es kann für mich durchaus auf dasselbe hinauslaufen, wie von Creep beschrieben! Wie sich das Ganze genau gestaltet bleibt abzuwarten...
 

Intruder

Stammspieler
Ich verstehe die Bedenken von Creep nur zu gut. Für mich gibt es noch einige Unklarheiten und es kann für mich durchaus auf dasselbe hinauslaufen, wie von Creep beschrieben! Wie sich das Ganze genau gestaltet bleibt abzuwarten...
wie das am einfachsten abläuft?
Impfen, Zertifikat, zuschauen so einfach kann es gehen.
Gut ich als alter Sack kann das gut sagen. Wenn mir in 10 Jahren wegen der Impfung ein drittes Bein wächst, Glück gehabt fall ich weniger um. Im Ernst was hält euch von der Impfung ab? Ich denke der Bierkonsum schadet dem/der einen oder anderen mehr ;)
 
SL: Kein Absteiger 2022
Die Vertreter der elf Clubs der Swiss League haben sich heute im Haus des Sports in Ittigen zur Swiss League Ligaversammlung getroffen. Dabei wurde entschieden, dass es im Hinblick auf die Saison 2022/23 keinen Absteiger aus der Swiss League in die MySports League geben wird.

Nach dem Aufstieg des HC Ajoie in die National League und dem Ausbleiben eines Absteigers aus der National League resp. eines Aufsteigers aus der MySports League, spielen in der kommenden Saison 2021/22 elf Clubs in der Swiss League. Die Vertreter dieser elf Clubs haben sich heute nach der übergreifenden NL/SL Ligaversammlung zur Swiss League Ligaversammlung getroffen, wo SL-spezifische Themen besprochen wurden.
Dabei war unter anderem die Regelung bezüglich Abstieg aus der Swiss League in die MySports League zum Ende der Saison 2021/22 traktandiert. Die SL-Clubs haben entschieden, dass es 2021/22 keinen Absteiger aus der Swiss League geben wird. Ein Aufstieg aus der MySports League in die Swiss League wird möglich sein, falls ein oder mehrere Club/s die sportlichen und wirtschaftlichen Kriterien für die Aufnahme in die SL erfüllen.
Neben der Regelung bezüglich Abstieg in die MySports League wurden an der Versammlung vor allem formelle und organisatorische Angelegenheiten im Hinblick auf die anstehende Saison 2021/22 diskutiert.
Spielplan in Arbeit
Der Spielplan der Swiss League ist aktuell noch in Arbeit und sollte bis Ende Monat Juni veröffentlicht werden können
 
Ich hoffe mal das die Pre-Playoffs auf diese Saison hin abgeschafft werden?
10 Teams in den (Pre-)Playoffs bei einer Liga mit 11 Teams (und 3 Farmteams) würde ja die ganze Quali zur Farce machen. Noch mehr als sowieso schon.
 
Ich hoffe mal das die Pre-Playoffs auf diese Saison hin abgeschafft werden?
10 Teams in den (Pre-)Playoffs bei einer Liga mit 11 Teams (und 3 Farmteams) würde ja die ganze Quali zur Farce machen. Noch mehr als sowieso schon.
Stimmt, das ergibt unter diesen Umständen keinen Sinn. Ich muss allerdings eingestehen, dass ich das in der vergangenen Saison im A durchaus eine gute Sache fand. Ich war zuerst skeptisch, aber es eröffnet den schwächeren Teams Perspektiven. Und zu diesen würde ja auch Kloten im Falle eines Aufstiegs gehören
 
Stimmt, das ergibt unter diesen Umständen keinen Sinn. Ich muss allerdings eingestehen, dass ich das in der vergangenen Saison im A durchaus eine gute Sache fand. Ich war zuerst skeptisch, aber es eröffnet den schwächeren Teams Perspektiven. Und zu diesen würde ja auch Kloten im Falle eines Aufstiegs gehören
In der NLA macht es die Quali wohl spannender. Gerade auch wenn es dann 14 Teams sind.
Die Frage ist nur, ob es sportlich gerecht ist, wenn eine Mannschaft mit 56 Punkten aus 50 Spielen noch eine Chance auf die Playoffs bekommt. Und ob eine Best-Of-Three-Serie sportlich aussagekräftig oder doch eher ein bisschen eine Lotterie ist.
 
Stimmt schon. Andrerseits ist es halt einfach langweilig, wenn jede Saison ca. zwei Mannschaften an Weihnachten faktisch schon keine Chancen mehr auf die Playoffs haben und schon mit den Vorbereitungen für die nächste Saison beginnen können.
 
Ich hab mir alles angehört und war erstaunt, dass ich mich nicht pausenlos aufgeregt habe. Es war ein interessantes Interview und Wick hat gut geantwortet. Ich möchte jetzt nicht gerade sagen, dass er mir deshalb sympathisch(er) geworden ist, aber es war ganz ok. Der Typ ist ziemlich vielseitig und probiert alles mögliche aus. Davor ziehe ich den virtuellen Hut.
Bei seinem Nordamerika-Jahr hätte er, meiner Meinung nach, mehr Biss an den Tag legen müssen. Dann wäre auch mehr draus geworden. Die Zelte nach nur gerade 1 Saison wieder abzubrechen hinterlässt einen faden Eindruck. Aber das sagt sich natürlich so einfach aus Fan-/Zuschauerperspektive.
Anyway, 17 Jahre Profi-Eishockey, 3 Meistertitel, einige grosse Turniere mit der Nati, ein paar Spiele in der NHL und viel Geld - er hat nicht alles falsch gemacht. Ausser die grosse Röhre nach dem Meistertitel 14...:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
hals und beibruch. kei sekunde wotti dem zuelose.

vo mir gitts en läbeslange snus boykott, ich hoffe de lade gaht bald bankrott.

tschüss
Mir ist er sogar recht sympathisch herübergekommen. Und einfach nicht vergessen: Vor und während Wicks Wechsel zum "Z" war Klotens kriminelles Katastrophen-Kabinett am Werk. Wick hätte mit seinem grossen Kloten-Herz trotzdem auf recht viel Stutz verzichtet - sein Wechsel absolut nachvollziehbar, ich hätte auch so gehandelt. Seine Enttäuschung über den Gingg ins Füdli schien extrem gross gewesen zu sein, deshalb vielleicht auch da und dort mal ein Seitenhieb gegen seinen Stammclub.
 
Oben