Ende der Quali/ EVZ Academy (h) 5.3. und Schodfo (a) 7.3.

fredyy

Hockeygott
#61
In vielem stimme ich zu. Aber wass sollen CEO und VRP tun? Trainer und Mannschaft öffentlich kritisieren? Wohl nicht das, was es vor dem PO-Start braucht.

Die PO sollen endlich beginnen, dann werden wir ja sehen, was dieser EHC wert ist.
 

Adagio

Stammspieler
#62
Vielleicht ist's auch wirklich besser wenn wir unten bleiben, mit dieser Mannschaft erlebten wir in der NLA ein Desaster - denn transfermässig liegt eine Wüste vor uns.
 
#63

Absolut! Als ich gestern erfahren habe, dass der Ersatzgoali spielt, schwante mir Ungutes. Kann das wirklich nicht nachvollziehen, ein Bock, der uns evtl den Qualisieg kostet. Hat Hanberg den Gegner unterschätzt?

Visp wird zum Glück alles geben, Chaux auch, aber wenn wir drei Punkte holen, sind die Chancen noch vorhanden, wenn auch eher klein.
 

Deecee

Hockeygott
#64
Vielleicht ist's auch wirklich besser wenn wir unten bleiben, mit dieser Mannschaft erlebten wir in der NLA ein Desaster - denn transfermässig liegt eine Wüste vor uns.
Sollte irgendeine NLB-Mannschaft aufsteigen wird diese in der nächsten Saison absolut chancenlos am Tabellenende der NLA sein. Das ist sowieso meistens so und jetzt ohne Absteiger bei dem man sich bedienen kann ist es noch einiges schlimmer. Dessen muss man sich bewusst sein, sollten wir aufsteigen wird es im besten Fall ein paar Jahre dauern bis man wieder annähernd um die Playoffs mitspielen kann.
Die Entwicklung von Rapperswil seit dem Aufstieg kann man als obere Schranke betrachten was für Aufsteiger möglich ist.


PS: Sehe ich das richtig, dass wir nun in den Viertelfinals definitiv nicht gegen VIsp spielen werden? Das wäre schon mal etwas positives - Visp sehe ich von den potentiellen Viertelfinalgegner klar als den gefährlichsten. Seit dem Trainerwechsel haben sie sich klar gesteigert und vermutlich wird pünktlich auf die Playoffs ihr Stammtorhüter zurück sein, welcher halt doch deutlich besser ist als Saikkonnen.
 
#65
Klar habe ich mich gestern auch wieder zum xten Mal geärgert in einem Spiel gegen eines der Farmteams. Trotzdem mache ich mir bezüglich Playoffs nicht in die Hose. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie in den Spielen gegen die besten der Liga (meistens) bereit ist. Deshalb bin ich nach wie vor überzeugt, dass wir die Playoffs erfolgreich gestalten werden. Die 1. Runde dürfte mental die schwierigste sein. Überstehen wir diese, kommt es gut.
 

Der müde Joe

Lückenfüller
#66
Hier mal ein Direktvergleich mit unserem Tabellenführer Ajoie.

Torverhältnis:
Ajoie +99
Kloten +98

Längste Siegesserie:
Ajoie 7 Sp.
Kloten 6 Sp.

Längste Niederlagenserie:
Ajoie 2 Sp.
Kloten 3 Sp.

Direktbegegnung:
Kloten - Ajoie 3:2
Torverhältnis, Kloten - Ajoie 19:10

Punkte:
Ajoie 100
Kloten 99

Ich weiss, eine sehr grobe Übersicht. Und was sagt das jetzt über unseren EHC aus?
Also entweder hat Ajoie einfach das bessere "Kack-Team", und wir sind im Direktvergleich das bessere "Scheiss-Team". 😉 Oder wir sehen es mal so, das beide sehr stark sind und beide ihre Hochs und Tiefs hatten.
Diese ganze schlechtrederei bringt unseren EHC nicht weiter!

Ich weiss die Erwartungen sind hoch, aber wir dürfen nicht vergessen, dass es immer noch NLB-Hockey ist was wir sehen. In unseren Köpfen ist halt manchmal noch eine andere Vorstellung von Hockey verankert und die Angst, dass es am Ende nicht reichen könnte ist absolut verständlich.
Aber bleiben wir doch einfach mal positiv und glauben an unsere Jungs!

Die Chancen Meister zu werden sind immer noch voll intakt, auch wenn morgen "nur" Platz 2 rausschauen sollte!!! Hanberg ist mit Langenthal vom 4. Rang zum Meistertitel gestürmt.😆

Also tüüf dureschnuufe und cool bliebe!😎
 
#68
Betreffend Pre-Playoff habe ich anhand der schwedischen Eishockeymeisterschaft etwas recherchiert. In Schweden wurden die Pre-Playoffs 2013 eingeführt (nach Änderung von Elitserien zu Svenska Hockeyligan). Letzte Saison wurde bekanntlich auch in Schweden abgebrochen, ansonsten sieht die Bilanz wie folgt aus:

In sechs Jahren kam es zweimal vor, dass der Gewinner der Pre-Playoffs den erst- oder zweitplatzierten eliminierte, und zwar anno 2014 (das erste Jahr nach Einführung der Pre-Playoffs) setzten sich in den Pre-Playoffs die beiden schlechter platzierten Vereine durch, also der 9. und 10. Platzierte. Der 10. Platzierte ging in den Viertelfinals gegen den Qualisieger sang- und klanglos mit 4:0 unter, der 2. Platzierte (Frölunda HC, ein Team das die CHL schon gewonnen hat) schied gegen den 9. Platzierten aus. Im Halbfinal schied der 9. Platzierte dann ebenfalls chancenlos aus.

Anno 2017: Setzte sich in den Preplayoffs der 8. Platzierte gegen den 9. Platzierten durch und eliminierte in den Viertelfinals den Qualisieger mit 4:2- Siegen, in den Halbfinals war auch er chancenlos.

In sechs Jahren wurde der Qualisieger einmal und der 2. Platzierte ebenfalls einmal eliminiert. Nur ein einziges Mal in sechs Jahren schaffte es eine Mannschaft, die es nach der Quali nicht in die Top 8 schaffte aufgrund der Pre-Playoffs ins Halbfinale! Also eine Ausnahmeerscheinung. Die Sieger der Pre-Playoffs konnten sich nicht häufiger gegen die beiden bestplatzierten Teams durchsetzen als es vor den Pre-Playoffs der Fall war. Es kommt in der Schweiz (auch in der Swiss League) nicht weniger häufiger vor, dass der 7. oder 8. Platzierte sich in den Viertelfinals durchsetzen konnte. Im Jahre 2019 eliminierte Thurgau als 7. Platzierter das zweitplatzierte Ajoie, 2016 schied Langenthal als Zweitplatzierter gegen gegen den siebten Red Ice Martigny und 2014 schied Olten als Qualisieger gegen Chaux als achter aus.


Fazit: Es ist weder ein Vor- noch ein Nachteil für das Team mit längerer Pause, es kommt nicht häufiger zum Ausscheiden des besser Platzierten gegen die Pre-Playoff-Gewinner als ohne Pre-Playoffs. Wenn man also bereit ist, besiegt man den Sieger der Pre-Playoffs.

Ich weiss, ich habe lediglich Schweden als Vergleich genommen, andere Länder wie Deutschland oder Finnland habe ich nicht berücksichtigt. Dennoch kann gesagt werden, dass egal wer unser Gegner ist (wird ja einer vom Rang 7. - 10. sein), wir können und werden gewinnen, wenn wir fokussiert spielen.
Auch mache ich mir keine Sorgen, wenn die Rockets unser Gegner sein sollte, die vermögen nicht vier oder fünf Spiele en suite dieses Tempo durchzuhalten und brechen irgendwann einmal ein.

Betreffend heute: Wir holen in Chaux drei Punkte und ich habe das Gefühl, dass Ajoie heute keinen oder höchsten einen Punkt holt. Daher gehe ich vom Qualisieg aus! Gewagt, aber ich glaube fest daran! Vorwärts Chlote, das isch EUSI Saison!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Brini

Törliöffner
#69
Da wir heute wieder ein mysports Fanstream haben und es ein Auswärtsspiel ist, hat jemand Kontakt zu einem HCC Fan für den Link?
 

tri

Törliöffner
#73
Gehe davon aus, dass unsere Jungs heute mental ihren technischen und körperlichen Fähigkeiten entsprechen können, damit wir mit etwas walliser Schützenhilfe den Qualisieg verbuchen dürfen. 2:4 für Blauweissrot :cool:
 

fredyy

Hockeygott
#74
Wollte ein Tagesticket bei mysports lösen, kriege aber ständig eine Fehlermeldung. Sonst noch jemand mit Problemen?
 
Oben